28777 Bremen, Germany
+49 421 60 99 329
+49 421 66087606
info@hypnose-pipper.de
Lesen Sie unseren Datenschutz bevor Sie diesen Link anklicken.
Webdesign by mediabremen 2018
Am Dillenkamp 2
Hypnose Ewald Pipper

Hypnosetherapie und Hypnosetrainer

Abnehmen, Beziehungsstress, Raucherentwöhnung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Rückführungen, Berufs-Burnout, Prüfungsängste,Mobbing, Burnout-Stress-Überbelastung, Stärkung des Selbstbewusstseins, Trauer und Verlust, Schokoladensucht, Familienprobleme, Angst und Phobien, Gewichtsreduktion und vieles mehr...

Hypnose Bremen

1. Sitzung 22.09. „Bestandsaufnahme“

Gespräch:
Frage: Woher kommt das Gewicht? Bevorzugung meines Bruder, er ist immer und in allem besser als ich, ich kann keine Komplimente an nehmen, viel Schokolade essen = selber belohnen ?  „Futterneidisch“ - sogar bei meinem Mann !! Ich soll mind. 3 gute Seiten an mir benennen - mir fällt nur mein Engagement ein (meist aber mit übertriebenem Ehrgeiz - alles muss immer perfekt sein) Kann ich tatsächlich keine einzige gute Eigenschaft an mir benennen??? Fällt mir sehr schwer - man soll sich ja schließlich nicht selber loben.

Hypnose:
  „Seelen-Schalen“
Entspannen, Hände aufstellen, Seelen-Müll in die Hände abgegeben, alles ausmisten und weg atmen, Hände ausleeren, loslassen, mach´ Dich frei, genießen, kein Vollstopfen mehr, lass los, mach´ Dich frei… ich fühle, wie mir laufen die Tränen runter laufen….

…danach:
Habe meinen Kleiderschrank aufgeräumt, habe Bücher verschenkt, nur noch 2 Riegel Schoki innerhalb 1 Woche gegessen und diese sehr GENOSSEN!! Kann auch super auf´s Klo. J  (Darmentleerung) Mein Essverhalten hat sich sehr verändert.
Ich brauche keinen Nachschlag mehr,  ich nasche nicht mehr - nicht mal auf der Arbeit !!! Hab immer tierischen Durst und Bock auf Obst & Gemüse. Wow - habe 2 kg abgenommen !!! Juhu… ohne Anstrengungen - einfach so…. Unglaublich.

2. Sitzung 28.09. „Parasiten Übung / der Baum“

Gespräch: Bericht über die vergangene Woche, ich fühle mich super, habe mich von überflüssigen Ballast und von „lästigen Pflichten“ befreit, kann kaum glauben, was da mit mir passiert.

Hypnose:
  „Parasiten-Übung“ - >>schlechte Angewohnheiten sind wie Parasiten, auch Menschen können wie Parasiten sein, stelle es Dir vor, es ist nicht gefährlich, Du kannst den Parasiten aber einfach entfernen, nur noch gutes Essen, gar keine Naschereien zwischen durch,  Du brauchst das nicht, GENIESSE !!!, Du bist nicht mehr das „kleine Mädchen“ von früher, Du bist ein wertvoller Mensch, Du musst Dich nicht vollstopfen, Essen schmeckt fad und „leer“ wenn Du genug hast. Nicht mehr nachschaufeln oder zu schnell essen. Nicht mehr nötig. Geniesse es einfach !!!


…danach: Ich kaufe keinen „Mist“ mehr ein, lieber Mango und Kohlrabi anstatt Chips und Schoki, habe nun gar keine Schokolade mehr gegessen, ich höre auf mit essen, wenn es reicht, ganz voll alleine, es schmeckt mir nicht mehr, Gartenarbeit macht mir Freude, ich mache nur so viel, bis ich keine Lust mehr habe und nicht mehr, bis mir alles weh tut.
Kann den Garten jetzt auch viel besser genießen, habe mir Wimpern färben lassen und die Brauen zupfen lassen, ich SCHMINKE mich wieder !!! 
J   Unglaublich….
Wieder 1,5 kg abgenommen… einfach so…. kann E. Pipper etwa zaubern ?? 
Ich tue nichts dafür - es passiert einfach so !!!
3. Sitzung 05.10. „Eisblock-Übung“

Gespräch: Bericht über die vergangene Woche, ich fühle mich super,
erste mal wieder ein Gefühl von „schön sein“ gehabt.
Angst gehabt wg. einer Prüfung - alle gucken mir dabei zu - aber trotzdem 3. Platz erreicht   Alles läuft super….. ich freue mich… ich setze mich öfters hin und denke z.B. über die Sitzungen nach und/oder entspanne dabei. Genieße Zeit für mich und mit mir.
Ich brauche nicht zu naschen. Ich verschwende keinen Gedanken mehr daran !! Wie schwer waren früher alle Diätversuche (enorme Willensanstrengung und dann doch wieder „versagt“)

Hypnose:
  „Eisblock-Übung“ - alle schlechten Gefühle und Ängste kann ich zu einem riesen Eisklotz gefrieren. (in der Magengegend - E. Pipper legt Hand auf meinen Bauch, wo der Eisblock entstehen soll)
Eisberg wächst und wächst - wird nach oben immer größer und spitzer, drückt auf meine Kehle - ich bekomme kaum noch Luft !!! Ich will aufwachen…. Aber.... endlich kommt die Lösung: „verdampfe den Eisblock und reinige mit dem heißen Dampf alle Ecken in Dir.“ Es geht erst nicht - WIE soll ich das denn schmelzen ? Ich habe mir dann in Gedanken einen „Verdampfer“ gebastelt: ein Gerät, welches ich an den Eisberg anschließen kann und der daraus heißen Dampf macht.
Nun habe ich eine Art „Hochdruckreiniger“. Kann aber nicht alles schmelzen.
Ein Teil des gefrorenen Klumpens bleibt zurück … zu hartnäckig ist das Eis...
Trinke viel Wasser, ich werde wahrscheinlich oft auf´s Klo müssen, spüle Dein Fett einfach weg. Heute das erste mal FRAKTIONIERUNG: schnipp - Du bist wach - >>SCHLAF<< - ich falle wieder in Hypnose, dankbar wieder in die Entspannung zu gleiten.

…danach:
mir ist kalt, ich fühle mich völlig leer und durcheinander, friere andauernd. Ich muss jetzt immer erst „überlegen“, wie ich mit welcher Situation umgehe… nix läuft mehr „automatisch“ ab. Alles erfordert eine neue Beurteilung. Habe schlimme Alpträume, kann mich aber an keinen einzigen erinnern. Ständig muss ich auf´s Klo, trinke über 3 Liter Wasser am Tag. Manchmal ist mir etwas schwindelig, mir ist das alles unheimlich - vor allem diese „Fraktionierung“.  Habe Angst, auf „Knopfdruck an- und abgestellt“ zu werden.
Was passiert da mit mir? Bin ich dann total ausgeliefert ???
Wenn ich jetzt „schlechte“ Gefühle/Ängste entdecke, gebe ich ihnen ein Gesicht, z.B. den Gollum aus Herr der Ringe
à  tut nur als Freund, ist aber ein „falscher Fuffziger“ ! Nicht alle Gefühle/Ängste sind sofort als „bedrohlich“ zu erkennen. Manche „tarnen“ sich als gute, flüstern aber immer ins Ohr, wie schwach man ist, und dass man es besser sein lassen sollte oder doch lieber so bleibt, wie man ist. Ich will aber nicht mehr so fett sein !!!  Ich will meine alten Klamotten wieder anziehen!!!  Dann passt mir auch bald wieder meine Lederhose.
4. Sitzung 11.10. „Tag am Strand“

Gespräch: Bericht über die vergangene Woche, ich fühle mich nicht so gut, zwar auch nicht richtig schlecht, aber irgendwie fühle ich mich „gar nicht“.
Mir ist ständig kalt, aber dafür habe ich das Essen „gut im Griff“. Ich habe Hähnchenschenkel stehen gelassen, ein Schenkel mit Gemüse reichte mir. Das habe ich noch NIE stehen gelassen. Der zweite Schenkel schmeckte mir plötzlich nicht mehr, war irgendwie fad und „farblos“. Bin stolz vermelden zu können, dass ich anders einkaufe und anders koche - nicht mehr so aufwendig und lange. Bin auch nicht mehr Futterneidisch. Ich erzähle auch von den  vielen vergangenen „Chips-Tagen“, die ich aber gar nicht mehr habe und auch nicht vermisse.  Freue mich, dass ich seit Beginn der Therapie gar keine Chips mehr gegessen habe. (vorher ca. 2 - 3 Tüten x pro Woche)   Habe Bedenken wegen dem „schnipp & schlaf“. 
E. Pipper hat es mir erklärt:  Fraktionierung
es gibt einen „kritischen Teil“ als Grenze zum Unterbewußtsein, der >>unliebsame Suggestionen<< verweigern kann / mit der Fraktionierung  wird die Hypnose noch tiefer. Ok - verstanden - ich bin beruhigt.

Hypnose:
„Tag am Strand“ - gleite langsam in die Entspannung. Noch während ich „davon gleite“, schnippt E. Pipper - ich bin WACH. Er sitzt da und lächelt mich an - „Müssen Sie heute noch was einkaufen z.B. für´s Abend essen ?“ fragt er mich.  Ich KANN nicht antworten - ich weiß, was er meint, aber ich kann keine Worte bilden. Meine Sprache ist irgendwie weg !!! Bekomme Angst, schaue mich um, wo ich bin, möchte aufstehen, da sagt er „SCHLAF“ und ich gleite wieder zurück - bin weg. Unglaublich. Hier ist es jetzt wieder schön und sicher. Fühle aber mein Herz rasen und mein Gesicht rot werden.
Bin wieder wie „ausgeknipst“. Ich bin am Strand, es ist schön warm, ich lege mich ins Wasser,  Wellen umspülen meinen Körper, ich „schwebe“ und die Wellen spülen alle schlechten Gefühle/Ängste weg. >>Du spürst einen leichten Wind<<  (Mist - kein Haarband - und tatsächlich spüre ich sofort eine Haarsträhne im Mundwinkel!!) Total verrückt… im Grunde WEISS ich doch, wo ich bin...
Nach dem „zurück kehren“ bin ich merkwürdig „beduselt“. Komme zuerst nicht klar, denke, dass ich noch immer in Hypnose bin. Bin sprachlos, kann kaum berichten, wie´s war.     …. irgendwie total faszinierend !!!


…danach: Habe meinen „Verdampfer“ in Gedanken weiterentwickelt J Diesen kann ich nicht nur beim Verdampfen von schlechten Gefühlen einsetzen, sondern auch beim Fett-Verbrennen. Wenn ich zur Arbeit los radel, stecke ich (mental) einen Stutzen in meinem Fett Tank, dieser verdampft mein Fett schneller & besser.
Mein Denken funktioniert OHNE Zucker ganz anders!! Ich hänge nicht mehr so lange vor´m Rechner und gehe früher ins Bett, dafür bin ich morgens fitter und nicht mehr so schlecht gelaunt (müde!)  Ich esse keine chinesischen (Chemie-) Tütensuppen mehr, sondern FRISCHE LEBENSMITTEL.
Mittags gib´s meistens Obst/Gemüse/Joghurt. Bereits nach nur 4 Std. Bürozeit habe ich die erste 1,5 l. Wasserflasche leer (zzgl. 2 Becher Kaffee)
Bin nicht mehr so „ausgehungert“. Ich habe kaum noch schlechte Laune - trotz Schokoladen-Askese !!! Früher hätte ich nicht mal EINEN TAG ohne Schokolade ausgehalten.
Fahre immer noch mit dem Radl zur Arbeit, sogar bei „nur“ 6 Grad - es sei denn es regnet schon morgens. Aber bevor mir kalt ist oder ich darüber nachdenken kann, stöpsel ich gedanklich meinen „Verdampfer“ an und schon kann ich besser in die Pedale treten. Es geht fast wie von alleine.  DAS hätte ich NIE gedacht, dass ich mal FREIWILLIG 15 km zur Arbeit fahre und danach auch wieder zurück..... und dass es sich auch noch GUT anfühlt !!!
Es ist einfach unglaublich !!!

5. Sitzung 26.10. „Fesselballon“

Gespräch: Bericht über die vergangenen zwei Wochen: ich habe bereits 8 kg abgenommen !!! Yeah !!! Nach gerade mal 2 Monaten J Ich fühle mich super !!!
Es geht mir sehr, sehr gut… ich stelle immer wieder positive Veränderungen fest. Vor drei Tagen habe ich das erste mal Schokolade gegessen. (von einer Freundin ein Schoko-Bon) Es war widerlich und am liebsten hätte ich es wieder ausgespuckt. Ich mag gar keine Schokolade mehr… Ab und an esse ich 2 kleine Lakritz - aber das fühlt sich nicht ekelig oder „falsch“ an. Es ist o.k. für mich, es schmeckt in dem Moment und dann habe ich (von alleine !!!) wieder genug davon ! Genial … so einfach !!! Früher MUSSTE die Tüte erst leer sein, bevor ich Ruhe hatte.
Meine chinesischen (Chemie-) Tütensuppen „verfüttere“ ich nach und nach an meinen Kollegen - ebenso meine restliche Schokolade aus der Schreibtischschublade.
Ich stehe voll auf Obst mit Joghurt, Chia-Samen und Gemüse… auf FRISCHE Nahrung.
Das hätte ich niemals gedacht !!!  Diese Wandlungen sind einfach unglaublich. Ich fahre immer noch mit dem Rad zur Arbeit….Einzige Bedingung:   mind. 5 Grad und wenigstens morgens kein Regen … und es macht mir richtig SPAß !!!

Hypnose:
  „Fesselballons auf der Bergwiese“
Ich sehe mich selbst auf der Liege liegen, eingekuschelt unter einer Decke.
E. Pipper „bewacht“ meinen Schlaf, es kann also nix passieren. VERTRAUEN
Dann sehe ich ein großes Fenster. Ich kann draußen eine wunderschöne Gegend sehen. Steile Berge, saftige grüne Wiesen mit Blumen, Wälder und einen breiten Fluss mit starker Strömung. Herrlich… E. Pipper suggestiert mir, dass ich einen schweren Rucksack habe….  Darin sind all´ meine Ängste, all die Sorgen, der Stress und nicht ausgelebte Wut.
Der Rucksack ist unglaublich schwer - fast zerbreche ich daran, ich hechel und schwitze unter der Last. Ich möchte mich setzen, kann nicht mehr - nun geht es auch noch Bergauf. Ich kann es nicht mehr aushalten, die Schultern schmerzen und mir laufen die Tränen runter. Alles zuviel für mich…. einzeln waren diese Dinge schon schlimm, aber alle auf EINMAL unerträglich. Ich will nicht mehr…. Ich will am liebsten AUFWACHEN !!! Das ist blöd hier !!! Nun erreiche ich eine Anhöhe mit einem Plateau - schön ist es hier, das entspannt mich wieder. E. Pipper kommt immer im rechten Moment mit einer Lösung
J
Ich sehe zwei Fesselballons am Ende der Wiese - startklar, aber am Boden verankert. Warten die auf mich ??? Der linke ist hässlich grau und sieht bedrohlich aus. Der rechte ist herrlich bunt und „ruft“ irgendwie nach mir….. ich gehe  (bzw. schleppe mich !!!) näher ran.
Dort angekommen, schnalle ich den schweren, schweren Rucksack ab. Puuuh….. geschafft.
Im Korb des linken, hässlichen Ballons ist eine große, schwere Holzkiste. Sieht aus, wie eine alte „Schatzkiste“. Sie ist aber unverschlossen und ich kann den Deckel öffnen.
Ich packe aus meinem Rucksack all meinen ganzen Seelenballast und all die unnötigen Ängste und Sorgen hinein. Ich WILL DIESEN SCHROTT nicht mehr. Geht mir aus den Augen - lange genug habt ihr mich belauert !!!  Ich bin WÜTEND! … haut endlich ab !!!
Die Kiste ist wie das berühmte Fass ohne Boden und alles passt problemlos hinein. Ich knalle triumphierend den Deckel zu und laufe zum rechten Ballon. Ich schwinge mich ganz leicht über das Geländer des Korbes und schaue noch einmal zurück.  Ich sehe mich selber lachend im Korb stehen und je mehr ich lache, desto schneller lösen sich die Knoten der Verankerung. Die Körbe steigen in die Luft !!! Wir schweben nebeneinander her…. ich (als Betrachter) nehme einen dicken Edding und male ein Unendlichkeitssymbol (also eine liegende Acht) um die Ballons… Nun ist jeder Ballon in einem Kreis eingehüllt…

Ich will diese Ballons von einander trennen…. die sollen nicht mehr zusammen verbunden sein - NIE MEHR !!!  Ich SPRENGE die Ballons auseinander… Mein Ballon ist zum Glück Feuerfest… was mit dem anderen passiert, ist mir ziemlich egal… aber auch er „überlebt“ die Explosion und kaum sind wir von einander getrennt, driftet er ab Richtung Horizont.
Ich schaue ihm noch nach, wie er immer schneller verschwindet und immer kleiner
wird. Bald ist er verschwunden und ich schwebe mit meinem Ballon ebenfalls davon - aber in die entgegengesetzte Richtung. Dort warten meine Ziele auf mich. Es ist zum greifen nahe. Seine Grenzen sind für MICH kein Hindernis - ich kann sie problemlos passieren und fliege mit meinem Ballon einfach durch das Zeit-Portal.   Es fühlt sich so gut an…. hier sind alle meine Ziele …. ich brauche sie nur an mich zu nehmen. Glück, Liebe, Erfolg, Geborgen- und Zufriedenheit in purer Reinform. …. nun bin ich frei, leicht und schön 
J

…danach:
Das war die erste Hypnose, nach der ich beim aufwachen wieder richtig wach war. Bei der letzten Hypnose war ich noch ganz schön bedrömelt… puh…
Nun war ich wach und fit und voller Energie !! Das ist toll !!!
Obwohl ich schon so viel abgenommen habe, fühle ich mich kein bisschen
„geschlaucht“ oder müde oder ausgelaugt…. Ab und zu habe ich kalte Hände oder Füße - aber …. hatte ich das vorher nicht auch schon ???
Zwischendurch höre ich immer wieder die weiche, vibrierende und eindringliche Stimme vom Coach Pipper. Ich kann feststellen, dass nix mehr so „drängend“ ist…. Wenn ich auf irgendetwas keine Lust habe, dann mache ich es auch nicht mehr. Das war früher ein absolutes NO-GO  Ich finde mein Gesicht sieht anders aus. Schlanker … aber nicht so abgekämpft, ausgelaugt,  müde oder krank wie manchmal, wenn man plötzlich so schnell abgenommen hat. Ich finde, ich sehe richtig schön aus.
J Auch meine Grübchen stören mich nicht mehr. Die gehören zu mir und das ist ok so !!!
Mein Bruder hat übrigens „mal eben“ 17 kg abgenommen - aber ich freue mich für ihn und bin diesmal nicht neidisch. Schokolade hat nach wie vor keinen Platz in meinen Gedanken… ebenso wenig Chips oder ähnliches Zeugs.
Ich war schlimm „monatskrank“… hab ein Aspirin gegen die Krämpfe genommen und mich mit Hörbuch auf Sofa gehauen, anstatt den Haushalt zu machen.
War früher undenkbar !!! (
à wie ??? Schlapp machen gilt nicht !!)
Bin im Oktober nur 3 x mit dem Auto zur Arbeit gefahren. (2 x hat´s geregnet und 1 x war´s unter 5 Grad. Das ist mir dann zu heftig.) Sonst bike ich immer. Grandios.... Warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht ???
6. Sitzung 07.11.  „heilendes Licht“

Gespräch: - ich trinke sehr viel Wasser 
- nicht mehr so ehrgeizig (radeln
à je nach Wetter, Hausputz machen, wenn´s  mir nicht gut geht usw.)
- viel weniger schlechte Laune, viel besser drauf ohne Schokolade
- Ich denke nicht mal an Chips (auch wenn es mir mal schlecht geht, ist das  Essen als Lösung wie ausgelöscht    -  bei evtl. Sorgen/Kummer/Problemen.
  Ist Essen keine Option mehr für mich.
- Manchmal ist da „Leere“, muss Situationen dann neu bewerten.
  Keine „automatische Reaktion“ mehr vorhanden. Komisches Gefühl.
- 3 Mahlzeiten am Tag plus Kaffeezeit - ohne Naschen zwischendurch
- ich esse viel mehr Obst und Gemüse   (frische Nahrungsmittel)
- ich kann mittlerweile Durst von Hunger unterscheiden
- ich esse, wenn ich Hunder habe & wenn ich fertig bin, höre ich auf
- ich setze mich oft hin und lasse meinen Gedanken freien Lauf (denke über
  vergangene Tage nach & wie ich was bewertet habe) oder höre ein Hörbuch
- ich finde mein Gesicht plötzlich schön 
- Kontroll-Wahn ist viel besser geworden
- Alles in allem ist das Leben viel entspannter und schöner…
J


Hypnose:  „heilende Lichtscheibe“

Die heilende Lichtscheibe schwebt über meinem Kopf und kann alles Ungute & Giftige & Kranke aufspüren und unschädlich machen.
Die Lichtscheibe tritt durch die Stirn ein und durchsucht meinen ganz Körper nach „Schwachstellen“ oder besser gesagt nach „Baustellen“ und heilt bzw. repariert diese.  
E. Pipper sagt, es wäre ein warmes und kribbeliges Gefühl. Ich spüre dem nach, kann ich aber nicht feststellen. Hmmmmmmm…. mache ich was falsch?
Ich spüre noch mal nach - tatsächlich fühle ich etwas, aber das ist eher ein pulsieren.
Beim zweiten Durchgang des Lichtes werden nun doch einige Stellen warm. Das pulsieren bleibt und ich kann im ganzen Körper meinen Herzschlag spüren. Irre. Als das Licht wieder im Becken ist, wird das pulsieren besonders stark und plötzlich bekomme ich einen elektrischen Schlag
à oder doch nur einen Krampf? Es fühlte sich wie eine Implosion an… irgendetwas hat sich gelöst….und nun entspannt sich alles… schööööön…warm und weich
Als ich nach der Sitzung nach Hause fahre, läuft im Auto Radio:
James Brown: „I feel good!“ ….. yeah…
J

…danach:

Ich wundere mich, dass ich in den letzten paar Wochen über alles „Schlimme“ nachgedacht habe, was ich seit meiner Kindheit erlebt habe. Und das alles OHNE ZU ESSEN…. (und ich habe nun gar keine Albträume mehr)
Vielleicht habe ich damals das alles nicht verarbeitet und immer nur „runtergeschluckt“ ohne darüber nachdenken zu müssen ?
Und wenn sich doch was geregt hat, einfach Essen oben drauf gekippt. So gab es zumindest keinen schlechten Nachgeschmack, sondern einen süßen.
Was für ein blöder Trick…. und um das zu erkennen musste ich erst so alt werden ?
Es ist, als wenn meine „Bibliothek“ im Kopf neu sortiert worden ist und vieles in einer anderen Sparte/Abteilung abgespeichert wurde. „Meine Festplatte“ wurde endlich mal „gesäubert und defraktioniert“.

Es geht mir nun nach der letzten Hypnose wieder erstaunlich gut. Auch (oder gerade) körperlich…. Wenn ich überlege, was an/in meinem Körper alles kaputt war/ist, muss ich leider feststellen, dass ich bisher nicht besonders gut mit mir umgegangen bin.
Ich fühle mich auf einmal so …. so…. >>Erwachsen<<…
J J 
Diese Hypnose-Sitzungen sind immer abwechselnd einmal besonders „schlimm“ (z.B. „Eisblock-Übung“ oder „Fessel-Ballons“) und dann wieder ganz entspannend (z.B. „Tag am Strand“ oder „heilende Lichtscheibe“) Manchmal ist es nicht gerade ein Spaziergang, aber es lohnt sich auf jeden Fall, sich dem zu stellen !!!

Mir fällt auf, dass diese Sitzungen und die daraus folgenden Erkenntnisse immer wichtiger für mich werden. Zumindest werden meine Tagebuch Einträge immer länger
J
Ich freue mich schon auf den Moment, wenn ich „u HU“ bin…
(unter Hundert)
Mein Zielgewicht von 90 kg hatte ich zuletzt bei meinem Burnout…
Zu der Zeit und danach habe ich aber fast ausschließlich von Schokolade
und Chips gelebt. Dieses Gewicht würde ich gerne nächstes Jahr erreichen.
E. Pipper macht mich …. irgendwie….  S T A R K  !!!
J

Unglaublich - ich höre mittlerweile sogar die Stimme von E. Pipper !!!
Wenn ich z.B. rechtzeitig aufhöre zu essen oder mir nur eine kleine Menge auf den Teller packe. Sogar, wenn ich irgendwas gemacht habe, wofür ich gerne eine Anerkennung hätte.... früher hätte ich dann Schokolade gegessen und mich selbst belohnt. Nun höre ich Stimmen...      >> seeeeehr gut - das machst Du wunderbar<<...



Dies Wochenende hat es mich voll von den Beinen geholt. Total erkältet, ich fühle mich wie durchgekaut und ausgespuckt. War beim Arzt und bin nun eine Woche mit Antibiotika aus dem Verkehr gezogen. Auch das war früher undenkbar. War schon seit JAHREN nicht mehr krank geschrieben...  Du musst... Du musst.... Du musst..... Du musst...........
Neeee... muss ich nicht !!! Mein ganzes Leben ändert sich... ich glaube, dass ich endlich aus dem  >>Du-musst-Hamsterrad<< aussteigen kann ?!?! 


16.November Juhuuuu.....  Es ist vollbracht !!! Mein erstes Etappenziel ist erreicht.
Es sind schon über 10 kg weg...

Ich bin endlich U Hu !!!!  Ich bin soooooooooooo stolz auf mich !!!
( nun kommen die nächsten und letzten 10 kg dran )


>>seeeeeeehr gut<<